Jagd - Geschäftsbedingungen

  • Namibia Safari Connection und ihre Mitarbeiter übernehmen keine Haftung für Schäden, Verluste oder Unfälle jeglicher Art. Entsprechende Versicherungen (beispielsweise Reiserücktritt, Reiseunfall, Krankheit, Reisegepäck oder Rücktransport) werden empfohlen und müssen individuell im Heimatland abgeschlossen werden.
  • Alle Kunden von Namibia Safari Connection sind für die Gültigkeit Ihrer Reisedokumente (Reisepass, Visa) selbst verantwortlich. Persönliche Prophylaxe und Medikation ist individuell vor Reiseantritt mit dem Hausarzt zu klären.
  • Alle Kunden sollten aus eigenem Ermessen wissen, ob er/sie gesundheitlich imstande ist zu reisen. Jegliche gesundheitlichen Abweichungen müssen der Reiseleitung von Namibia Safari Connection vor Antritt der Reise gemeldet werden.
  • An- und Abreisetag, an welchen nicht gejagt wird, werden als Ruhetage berechnet.
  • Eine Leihwaffe ist verfügbar (35 € pro Tag, 4,50 € pro Schuss).
  • Jagdsafaris müssen spätestens 60 Tage vor dem Abflugdatum zu 50% des gesamten Tagessatzes bzw. 50% des Sonderangebotes bezahlt sein. Erst bei 50%iger Anzahlung des gesamten Tagessatzes bzw. 50% des Sonderangebotes ist die Jagdsafari bestätigt und stellt den Abschluss des Reisevertrages mit NAMIBIA SAFARI CONNECTION. Mit der Anzahlung erkennen Sie die Geschäftsbedingungen von NAMIBIA SAFARI CONNECTION an. Der Restbetrag wird am Ende der Reise bei der Abschlussrechnung bezahlt. Eine kurzfristig gebuchte Reise (Buchung innerhalb 60 Tage vor Reiseantritt-Datum) muss sofort mit der Buchung zu 50% des gesamten Tagessatzes bzw. 50% des Sonderangebotes bezahlt werden.
    Eine Stornierung der Reise hat schriftlich zu erfolgen. Erfolgt die Stornierung innerhalb 60 Tage vor dem Reiseantritt-Datum, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Anzahlung. Eine Übertragung der gebuchten Reise auf eine Ersatzperson ist möglich.
  • Angeschweißtes Wild, welches trotz intensiver Nachsuche nicht aufgefunden werden kann, gilt als erlegt und wird als solches berechnet.
  • Bei Interesse an einer Bogenjagd erstellen wir Ihnen gerne auf Anfrage ein Angebot.
  • Flugwildjagd ist auf Grünental begrenzt möglich. Diese Jagdmöglichkeit kann zum Ende einer Trophäenjagd innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen durchgeführt werden. Zum Abschuss ist folgendes Flugwild freigegeben: Perlhühner, Frankolin, Tauben und begrenzt Flughühner. Im Tagessatz ist der Gebrauch einer Flinte eingeschlossen. Munition wird zum Selbstkostenpreis berechnet.